Solidarität schafft Stabilität!

Take care, keep distance, wash your hands and don’t share fake news! 

Die Verbreitung des Coronavirus wird zunehmend zu einer Herausforderung für die globale Wirtschaft. Das Leben wird weltweit auf den Kopf gestellt und die Pandemie erzeugt täglich neue Einschränkungen, Vorgaben und größere wirtschaftliche Schäden. Das Virus trifft auch unsere Branche hart. Denn Live-Marketing bedeutet vor allem persönliche und emotionale Begegnungen. Begegnungen, die aktuell im Kampf gegen COVID-19 nicht möglich sind. Eine aktuelle Schadenserhebung des FAMAB zeigt, dass bereits jetzt von einem Schaden in Höhe von 72.348.073 Euro durch abgesagte oder verschobene Events ausgegangen werden kann (Stand 01.04.2020). 

Wir befinden uns in Unwissenheit und können bisher noch nicht absehen, welche Auswirkungen die Pandemie langfristig auf unsere Branche haben wird. Wir alle müssen uns gerade an die neuen Gegebenheiten anpassen, wir müssen neue Wege – in der Arbeitswelt, im Privatleben und in der Gesellschaft – finden, um diese Situation zu bewältigen, und wir müssen nach vorne schauen. Wir müssen weiterdenken, unkonventionellen Ideen Raum geben und uns kommunikativ neu aufstellen. Durch die aktuellen Gegebenheiten entstehen auch Chancen, die wir nutzen müssen, um in der gesamten Branche zusammenzuwachsen und unsere Kräfte zu bündeln. In diesen Zeiten bleibt eine Konstante: die Solidarität. 

Solidarisches Handeln schafft Stabilität. Wir tragen alle eine Verantwortung, unseren Lebensstil anzupassen, um aus dieser Krisensituation herauszukommen und besonders die Risikogruppen zu schützen sowie medizinisches Personal zu unterstützen. Gegenseitige Hilfe, Unterstützung und Zusammenhalt stehen jetzt an erster Stelle. Zusammen können wir eine neue Art der Begegnung und der Nähe schaffen, auch zu Zeiten der sozialen Distanz. 

Unsere Branche muss mehr denn je zusammenhalten, mutig sein und Zuversicht vermitteln. 

Viele Unternehmen und Kulturstätten haben bereits den Anfang gemacht. Es gibt Konzerte, Buchlesungen und Theaterstücke im Live-Stream online, auch ein Kollege von uns bringt mit seinen DJ Live-Sessions den Club zu Ihnen nach Hause. Um die Zeit sinnvoll zu nutzen, bietet zum Beispiel auch das Magazin „Events“ hier seine Magazine als kostenlose E-Paper an. Zudem wurde durch die Hilfe verschiedener Dienstleister aus der Eventbranche unter www.eventlocations.com eine neue Plattform veröffentlicht, auf der Locationanbieter ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen können, ohne Provisionszahlungen oder andere Kosten für Kunden und Anbieter. Der 1. FC Köln hat durch seine Mitarbeiter und zusammen mit dem Hauptsponsor und Handelskonzern REWE Group die Öffnung der „Tafel Köln“ wieder ermöglichen können und hat zudem mithilfe von zwei Fans 500 Liter Desinfektionsmittel hergestellt und an die Stadt Köln übergeben. Der GWA erlässt die Einreichungsgebühren für die Effie-Award-Teilnahme, damit auch weiterhin alle Agenturen die Chance haben, ihre Cases einzureichen, und dieses Jahr wieder erfolgreiche Kommunikations- und Marketingkampagnen präsentiert und ausgezeichnet werden können. 

Diese und viele andere Projekte setzen die richtigen Zeichen.

Sicherlich stellen auch Sie sich Fragen, was aktuell als Veranstalter beachtet werden muss, wie mit Absagen oder Verschiebungen richtig umgegangen werden muss und wie ein positiver Kundenkontakt weiterhin aufrechterhalten kann. 

Wir haben hier für Sie die wichtigsten Quellen, Tipps und rechtliche Hinweise zusammengefasst: 

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie bekanntermaßen auf der Seite des Bundesgesundheitsministeriums oder des Robert Koch-Instituts. Das Institut hat darüber hinaus aber auch Handlungsempfehlungen für (Groß-)Veranstaltungen herausgegeben, die nach dem vorherrschenden Veranstaltungsverbot unbedingt weiter beachtet werden sollten. Auf der Seite des FAMAB finden Sie eine Übersicht über die Veranstaltungsverbote im D-A-CH-Raum. 

Außerdem hat der FAMAB bereits eine Seite mit allen wichtigen Informationen veröffentlicht. Informationen, die sonst Mitgliedern vorbehalten sind, sind hier öffentlich zu finden. Hier finden Sie als Handlungshilfen unter anderem den Schadensbericht Messebau, Informationen für die Beantragung von Kurzarbeitergeld und weitere Dokumente für finanzielle Hilfen wie die NRW-Soforthilfe 2020. Insbesondere die relevanten rechtlichen Einschätzungen zu Veranstaltungsabsagen und -verschiebungen sowie die Thematik höhere Gewalt sind auch hier veröffentlicht worden. Wichtige Fakten über die rechtliche Lage finden Sie auch in einem Spezial-Podcast mit dem FAMAB-Verbandsanwalt Elmar Funke.

Falls Sie von Veranstaltungsabsagen oder -verschiebungen betroffen sind, würden wir uns freuen, wenn Sie hier an der aktuellen Schadenserhebung teilnehmen würden. 

Foto: Nicole Baster / Unsplash
Ihr Beratungskontakt:
Wussten Sie schon?

Wir sind weiterhin für Sie da. Kommen Sie auf uns zu und wir werden Sie beraten, unterstützen und neue Wege finden. Wir stehen Ihnen auch mit digitalen Lösungen, wie Live-Streams, digitalen Events, virtuellen Messeständen, Filmproduktionen und Workshops, zur Verfügung. Melden Sie sich gerne für eine persönliche Beratung bei uns. 

Top