Livestream-Kick-Off für den Katastrophenschutz NRW

Wenn nicht wir, wer dann? Kick-Off der Imagekampagne für den Katastrophenschutz NRW


Paukenschlag mit Plakat: Mit rund 1.000 virtuellen Besuchern war der Kick-Off am 17. April 2021 ein gelungener Startschuss für die Imagekampagne zur Stärkung des Katastrophenschutzes NRW. Das große Livestream-Event in Düsseldorf war ganz darauf ausgelegt, den vielen Menschen, die sich landesweit im Katastrophenschutz engagieren, einen Motivations-Kick für die Zukunft zu geben. Und es war das erste Highlight einer facettenreichen und multimedialen Kampagne, die im vergangenen Jahr mit dem Tag des Ehrenamtes startete und unter unserer Regie bis ins Jahr 2022 fortgesetzt wird.

 

Bei der zweiteiligen Veranstaltung, moderiert von Radio- und TV-Moderatorin Anja Backhaus, markierte die Vorstellung des zentralen Kampagnen-Plakats den Auftakt. Das markante Motiv, das dem Katastrophenschutz NRW erstmals ein geeintes Gesicht gibt, ist an über 2.000 Flächen in ganz NRW zu sehen. Unter dem Claim „Wenn nicht wir, wer dann?“ zeigt es Einsatzkräfte aus den sieben Organisationen, die sich ehrenamtlich im Katastrophenschutz engagieren.

 

Überlegen auch Sie gerade, wie Sie Ihre Veranstaltung unter den aktuellen Sicherheitsbestimmungen virtuell oder hybrid umsetzen können? Sprechen Sie uns gerne an. Wir konzipieren und realisieren Ihr Projekt ganz individuell nach Ihren Anforderungen und Ihrem Budget.
Ein weiteres Highlight des Vormittags bildete die Diskussionsrunde mit Innenminister Herbert Reul, Wirtschaftspsychologe Dr. Carl Naughton und den Kampagnengesichtern Nelly Herbort (Malteser) sowie Daniel Menne (DLRG). Der Fokus lag auf den Themen Wertschätzung und Motivation, dabei inszenierte Naughton das W.I.R. Prinzip – Wertschätzung, Invest, Rüstzeug – interaktiv: Über eine Voting-App konnten die Teilnehmer*innen der Veranstaltung Multiple-Choice- und Quizfragen beantworten. Die Ergebnisse der Votings wurden im Anschluss in verschiedenen Gesprächsrunden diskutiert.

 „Kampagnenbuddy“ Clari, die die Kampagne über die kommenden zwei Jahre begleiten wird, stellte sich beim Kick-off ebenfalls offiziell vor. Die aus der WDR-Sendung „Wissen macht Ah!“ bekannte Moderatorin wird in den kommenden Monaten Fragen und Aufgaben rund um den Katastrophenschutz auf den Grund gehen und dazu die sieben Organisationen besuchen. Zur Seite steht ihr dabei das zum Kampagnenmobil umgebaute Einsatzfahrzeug „Ernst“. „Ernst“ wird außerdem – sobald wieder möglich – auf den Veranstaltungen der Organisationen für den Katastrophenschutz NRW zum Einsatz kommen.

 

Im zweiten Teil der virtuellen Kick-Off-Veranstaltung wurden den über 280 Kampagnenbotschafter*innen, die sich als Multiplikator*innen für die Imagekampagne stark machen, die Kampagnenbausteine eingehender vorgestellt. In ihrer Arbeit unterstützt werden sie durch eine digitale „Toolbox“, die unter anderem News, Lerninhalte, Print- und Onlinemaßnahmen rund um die Kampagne beinhaltet. In speziellen Workshops können die Kampagnenbotschafter*innen außerdem praktisches Wissen zu Kommunikation und Kampagnenarbeit erlangen und sich organisationsübergreifend vernetzen.

 

Die Imagestrategie und die daraus resultierende Kampagne zur Stärkung des Ehrenamts im Katastrophenschutz NRW wurde im Auftrag des Ministeriums des Innern entwickelt. In den kommenden zwei Jahren arbeiten wir gemeinsam mit der Agentur Kopfkunst aus Münster als strategischer Entwicklungs- und Umsetzungspartner insbesondere an der kontinuierlichen Planung und Betreuung der Live-Marketing-Maßnahmen sowie der Akademie und den Workshops.

 

Ihr Beratungskontakt:

Pascal Bentele
pascal.bentele@ereignishaus.de
Fon +49 251 53001-54

Wussten Sie schon?

Wir können live, hybrid und virtuell! Neben unserer langjährigen Erfahrung in der Konzeption, Planung und Durchführung von realen Veranstaltungen aller Art beraten wir Sie außerdem gerne persönlich zu digitalen oder hybriden Events sowie Live-Streams, virtuellen Messeständen, Filmproduktionen und virtuellen Workshops. Sprechen Sie uns gerne an.

Top