Das brilliante Talk-Duo im exklusiven Gespräch

Das brilliante Talk-Duo im exklusiven Gespräch

Fünf Dinge, die man tut, sind besser, als zehn Vorschläge

Als Talk-Duo punkten Sie mit Wissen, mit rhetorischem Talent, mit einer eigenen Meinung und mit Lebenserfahrung.

Und die kann man bekanntlich weder in der Schule noch in Seminaren lernen. CDU-Politiker und Rechtsanwalt Wolfgang Bosbach und Sportmoderator Werner Hansch sind Kommunikationsschwergewichte aus Politik und Sport, die sich beide im Laufe Ihrer Karrieren den Ruf erworben haben, zu sagen, was sie denken – und das auf ihre ganz eigene Art und Weise. Jetzt stehen die beiden Medienprofis als Talk-Duo im Sparring zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft auf der Bühne von Veranstaltungen.

Das Publikum kann sich auf eine gelungene Mischung aus Information und Unterhaltung, gewürzt mit Witz und Leidenschaft, freuen.

 

Wolfgang Bosbach und Werner Hansch exklusiv im Interview mit dem EREIGNISHAUS

Für beide markieren die gemeinsamen Talk-Aktivitäten einen neuen Lebensabschnitt. Nach 23 Jahren Bundestagserfahrung kandidiert Wolfgang Bosbach bei der Wahl 2017 zum ersten Mal nicht mehr für den Deutschen Bundestag und läutet damit zumindest teilweise seinen Rückzug aus der Politik ein. Werner Hansch, der zunächst im Radio, später im TV für seine leidenschaftlichen Fußball-Kommentare bekannt wurde, und ein gern gesehener Moderator und Redner auf Veranstaltungen ist, möchte verstärkt seinen Bekanntheitsgrad nutzen, um auf Themen aufmerksam zu machen, die ihm am Herzen liegen.

Im Laufe Ihrer Karrieren trafen die beiden leidenschaftlichen Fußballfans meistens eher zufällig aufeinander. So bestritten beide 2015, nach dem Terroranschlag auf Charlie Hebdo in Frankreich, im Ruhrfestspielhaus Recklinghausen eine lebhafte Diskussion rund um das Thema religiöse und politische Integration. Wolfgang Bosbach war es auch, der im März 2017 die Laudatio für Werner Hansch zur Verleihung des Steiger-Award für sein Lebenswerk hielt.

 

Ein neuer Lebensabschnitt

Für beide markieren die gemeinsamen Talk-Aktivitäten einen neuen Lebensabschnitt. Nach 23 Jahren Bundestagserfahrung kandidiert Wolfgang Bosbach, bei der Wahl 2017 zum ersten Mal nicht mehr für den Deutschen Bundestag und läutet damit zumindest teilweise seinen Rückzug aus der Politik ein. Werner Hansch, der zunächst im Radio, später im TV für seine leidenschaftlichen Fußball-Kommentare bekannt wurde und ein gern gesehener Moderator und Redner auf Veranstaltungen ist, möchte verstärkt seinen Bekanntheitsgrad nutzen, um auf Themen aufmerksam zu machen, die ihm am Herzen liegen.

Warum aber ziehen sich Wolfgang Bosbach, der im Juni sein 65. Lebensjahr vollendete und Werner Hansch, der im August nächsten Jahres seinen 80. Geburtstag feiern wird, nicht aus der Öffentlichkeit zurück und genießen ihre Freizeit?

 

Wer rastet, der rostet!

Auf die Frage, was sie antreibt, sind sich Wolfgang Bosbach und Werner Hansch, die gerne auch unterschiedliche Standpunkte vertreten, einig: Wer rastet, der rostet. Alter, so erklären beide, sei eine Qualität – kein Verdienst. „Alter ist nicht die Antwort auf alle Fragen“, so Werner Hansch. „Aber die Lebenserfahrung und der Erfahrungsschatz von Menschen sind Güter, die in unserer Zeit immer wichtiger werden“, ergänzt Wolfgang Bosbach.

„Nichts zu tun, kommt für mich überhaupt nicht in Frage“, erklärt er weiter. „Nach 23 Jahren Parlamentsarbeit geht mit meinem Abschied vom Bundestag für mich ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende. Denn auch in der Politik gilt: They never come back! Ich möchte auch nicht weiterhin 70-Stunden Wochen absolvieren, sondern mich auf die Dinge konzentrieren, die ich aufgrund meines politischen Engagements in den letzten Jahrzehnten zurückgefahren habe. Deshalb habe ich gerne das Angebot von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet angenommen, die Sicherheitskommission des Landes zu leiten. Ich möchte mit der Kommission meinen ganz persönlichen Beitrag zu mehr Sicherheit in NRW leisten. Denn Fakt ist: In NRW wird häufiger eingebrochen, als in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz zusammen. Wie also können wir uns schützen? Daneben möchte ich meine anwaltliche Tätigkeit, die ich seit 27 Jahren ausübe, wieder besser verstärkt aufnehmen. Vielleicht steckt in mir auch eine Art preußisches Pflichtbewusstsein. Ich hatte das Glück, dass ich mein Hobby zum Beruf machen konnte. Ich mache also, was ich gerne mache und habe dadurch im Grunde mein Leben lang Freizeit. Mir würde es nicht bessergehen, wenn ich nichts machen würde. Außerdem habe ich noch viel zu wenig von der Welt gesehen. Ich war zum Beispiel vor kurzem auf einer Schiffsreise über die Ostsee Richtung St. Petersburg und bin völlig begeistert zurückgekommen. St. Petersburg, Danzig und Tallinn sind fantastische Städte.“

Auch Werner Hansch hat noch einige Themen auf seiner persönlichen Agenda, für die er öffentlich eintreten möchte. „Ich bin fit, ich bin kommunikativ und ich fühle mich jung“, erklärt er. „Ich kann noch nicht aufhören. Ich möchte mir meine Lebendigkeit und mein Interesse am Leben und an aktuellen Themen erhalten. Der Austausch mit Menschen motiviert mich. Natürlich beobachte ich weiterhin interessiert die Entwicklungen im Fußball, aber ich engagiere mich auch verstärkt für gesellschaftlich-soziale Themen. So bin ich zum Beispiel Vorsitzender der Rudi Assauer Initiative Demenz und Gesellschaft.“

 

Taten sagen mehr als Worte

Ihre Erfahrungen als Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens haben Werner Hansch und Wolfgang Bosbach gelehrt: Taten sagen mehr als Worte. „Erich Kästner hat einmal gesagt: Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, so Wolfgang Bosbach. „Zu viele Menschen sagen heute: Man müsste etwas tun. Zu wenige sagen: ich packe es an. Dabei sind fünf Dinge, die man tut, besser als zehn Vorschläge.“

So viel ist schon einmal sicher. Mit dem Talk-Duo Bosbach-Hansch wird die Luft heiß auf der Bühne. Und vielleicht bieten ihre Sparrings auch den einen oder anderen Anstoß zum Handeln…

(Interview/Text: Sabine Benzler)

 

Sie möchten das Duo Bosbach & Hansch für Ihre Veranstaltung buchen? Senden Sie uns noch heute hier Ihre unverbindliche Anfrage.

 

Weitere spannende Referenten, Künstler und Moderatoren finden Sie unter www.referentenservice.de

Noch nicht auf www.referentenservice.de registriert? Sichern Sie sich exklusive Vorteile und klicken Sie hier.

wolfgang_bosbach_werner_hansch_web_03.jpg

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und zur Nutzungsanalyse. Durch Ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter:Datenschutz